Naturpark Nagelfluh

„Daheim in den Allgäuer Bergen“

bei uns urlauben Sie quasi mitten im über 400 km2 großen deutsch-österreichischem Naturpark Nagelfluhkette. Lassen Sie bei zahlreichen Wanderrouten mit unterschiedlichen Höhenlagen diese grandiose Erscheinung auf sich wirken. Dabei steht der Erhalt

 

dieser Kulturlandschaft mit Ihren gut 500 Alpen, 160 allein um Oberstaufen, im Vordergrund. Eine größere Alpdichte gibt es im ganzen Alpenraum nicht. Rund 39.000 Menschen leben und wirtschaften im Naturpark, gemäß dem Prinzip: „Schützen und Nützen“.

Märchen

Eine unverwechselbare Landschaft
im Alpenraum Allgäu und Bregenzerwald

Nähert man sich in Deutschland dem westlichen Alpenraum stößt man auf den grenzüberschreitenden Naturpark Nagelfluhkette. Mit den Bergen der „Nagelfluhkette“ hat das 405 km² große Gebiet zwischen Deutschland und Österreich einen hohen Wiedererkennungswert. Große Höhenunterschiede, geologische Vielfalt und nachhaltige Alp- und Forstwirtschaft – all dies hat dazu geführt, dass sich in diesem Gebiet von verhältnismäßig kleiner Fläche eine große Anzahl unterschiedlicher Lebensräume ausbilden konnte. Aus der Adlerperspektive erinnert die Landschaft fast an ein Mosaik: Bergwälder grenzen an Alpflächen, Moore an Feuchtwiesen, Schluchtwälder an Bäche. Bei einer Wanderung durch den Park stößt man dann auf so manche Besonderheiten der Pflanzen- und Tierwelt. Hier kreist der Steinader mit einer Spannweite bis zu 3,00 m am Himmel. Im Spätherbst und Frühjahr balzen die Birkhähne und im Sommer flattert der seltene Apollofalter über Nagelfluhfelsen und Alpweiden. Im Park blühen neben zahlreichen Enzian- und Orchideenarten auch echte Raritäten wie die Stein-Nelke oder der Allgäu-Frauenmantel.
 

Das Motto „Schützen und Nützen“ wird hier von der Bevölkerung schon seit Jahrhunderten gelebt: Dieses Zusammenspiel wurde 2008 mit dem Prädikat „Naturpark“ ausgezeichnet. Das Ziel im Naturpark Nagelfluhkette ist nun, gemeinsam diese hohen Landschaftswerte zu erhalten und weiterzuentwickeln. Dies gelingt nur gemeinsam mit der Bevölkerung und allen landschaftsrelevanten Akteuren vor Ort. Die Aufklärungskampagne „Dein Freiraum. Mein Lebensraum. Verantwortungsvoll in der Natur unterwegs“ ist ein Kooperationsprojekt dieser Akteure, um für die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur- und Kulturlandschaft zu sensibilisieren und über die Bedürfnisse der besonderen, schützenswerten Tier- und Pflanzenwelt zu informieren. Konkrete Verhaltenstipps und Empfehlungen für naturverträgliche Touren (Sommer wie Winter) vor Ort helfen, die Konflikte zwischen Freizeitsportler und störanfälligen Arten zu reduzieren.